Stefan Kopeinig: +43 664 23 40 281 | Martin Bauer: +43 664 23 40 428 office@cag-solutions.com

Charge and Nap – Unterkünfte mit Lademöglichkeiten finden




Wichtige Info vorab:

In folgendem Blog-Artikel möchte ich ein Produkt unserer Firma Charge and Go Solutions vorstellen.
Artikel solcher Art werden natürlich die Ausnahme bleiben, jedoch möchte ich die Gelegenheit nutzen und dieses Produkt, von dem wir überzeugt sind, dass es im Sinne der Community und Elektromobilität ist, vorstellen. 

 

Vorwort:
Wir haben uns schon länger Gedanken darüber gemacht, wie wir Elektromobilisten eigentlich unsere Fahrgewohnheiten, aber auch unser Reiseverhalten neu bewerten und definieren, wenn wir mit unserem E-Fahrzeug unterwegs sind.
Viele sind stets auf der Suche nach Lademöglichkeiten vor Ort oder dort wo sie gerne hinreisen möchten – einige von uns geben sich sogar aktiv Mühe und widmen ihre Freizeit sogar dem Wunsch nach Verbesserung der Ladeinfrastruktur für uns alle.
Sie besuchen Gemeinden und Bürgermeister, nehmen an Veranstaltungen zur Förderung der Elektromobilität teil oder organisieren diese mit und vernetzen sich mit Gleichgesinnten und Interessenten. Von Großveranstaltungen bis hin zum Plaudern an der Ladesäule mit vorbeikommenden Passanten: Man ist stolz auf sein Elektrofahrzeug – zurecht!

Nun gibt es mittlerweile einige Plattformen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, als Verzeichnis für Ladestationen Bekanntheit zu erlangen. Dabei gibt es immer wieder einige Projekte, die sich spezialisieren (wie auch wir) und nur auf bestimmte Bereiche fokussiert sind.

In den großen Ladesäulen-Verzeichnissen findet man mittlerweile zig tausende Ladestellen – von der Schuko bis zum Supercharger.
Egal ob Einkaufszentrum oder teil-öffentliche Wallbox beim Nachbarn nebenan – von überall dort wo Strom von Jedermann unter bestimmten Voraussetzungen geladen werden darf, gibt es meist auch irgendwo einen Eintrag.
Dass dessen Qualität oder Pflege nicht immer funktioniert dürfte klar sein – und so hilft sich die Community selbst und kümmert sich aktiv mit.

Auch Hotels und andere Unterkünfte setzen vermehrt auf Ladestationen, um sich für einen neuen Kundenkreis zu öffnen.
Meist sind dies einfache Lösungen, die auf der Homepage jedoch nicht oder nur unzureichend beworben werden, was für den potentiellen Kunden aber umständlich ist – oder man findet es erst gar nicht.
Ein Anruf vor Ort bringt Bestätigung – aber sicher war man sich nicht.
Am Ziel angekommen stellt man fest: Die Ladesäule ist für mein Fahrzeug nicht geeignet oder das Hotel selbst war leider nur ein Kompromiss, weil die passende Ladestation vorhanden war und man deshalb dort gebucht hat.

Mit Charge and Nap möchten wir diese Problematik nun ausräumen und wir sind zuversichtlich, einen wichtigen Aspekt im touristischen Bereich abdecken zu können.

Worum geht’s dabei?

Unter www.charge-and-nap.com findet der User eine Übersichtskarte, auf denen Unterkünften mit Lademöglichkeiten aufgeführt sind.

Auf der Hauptseite wird eine Übersichtskarte angezeigt, auf denen alle Einträge im sichtbaren Bereich aufgeführt werden.
Zoomt man weiter heraus, werden die Einträge zusammengefasst, um Platz auf dem Bildschirm zu sparen und um die Übersicht zu wahren (Clustering).

Nun sucht man zB. rechts oben den Ort seiner Wahl und bekommt dort, sofern ein Eintrag vorhanden ist, Resultate angezeigt.
Natürlich kann man sich auch manuell durch ziehen der Karte zu Orten und Regionen bewegen, die man einsehen möchte.

Ein Klick auf die Lupe rechts vom Eingabefeld lässt die gesuchte Stadt bzw. Region mit dem im Filter gewählten Ladetyp anzeigen:

Alle Hotels im nun gewählten Bereich werden angezeigt.
Dabei zeigen unterschiedliche Marker – im Bild der „Premium Marker“ – dem Benutzer an, wo es Unterkünfte mit Lademöglichkeit(en) in der Region an.

Sobald der Marker mit dem Mauszeiger (auf mobilen Geräten wie Smartphones genügt ein Tipp mit dem Finger auf den jeweiligen Marker) überflogen wird, erscheint ein kleines Übersichtsfenster, das die wichtigsten Infos über das Hotel und seine Lademöglichkeiten anzeigt.

Ein erneuter Klick (bzw. Fingertipp) auf den Marker lässt das große Info-Fenster anzeigen.
Dabei handelt es sich nicht um eine eigene Seite, sondern um eine größere und detaillierte Darstellung des Markers.

Damit soll der Benutzer bei seiner Suche nicht unterbrochen werden – ein Klick (bzw. Fingertipp) genügt und man befindet sich wieder auf der Übersichtskarte.

Im so genannten Informationsfenster kann das Hotel sich und seine Lademöglichkeit entsprechend schön gestaltet präsentieren.
Die Möglichkeiten reichen wie im oberen Bild zu sehen von einer Bildergalerie, bis hin zu einer Beschreibung des Hotels und seiner Angebote. Auch Videos (YouTube) können eingebunden werden und eine Social-Media Funktion ermöglicht es den Benutzern, ihre Lieblingshotels mit anderen via Facebook, Twitter, etc. mit der Community bzw. den Freunden zu teilen.
Auch ein Versand via E-Mail an seine Kontakte ist kein Problem.
Eine Button ermöglicht die direkte Routenführung via Google Maps zum Hotel.

Nun hat der Benutzer die optimale Auswahl:
Er kann sich ohne Umwege und ohne zig verschiedene Homepages einzelner Hotels öffnen zu müssen, genau das Hotel seiner Wahl, das ihm auch die gewünschten Lademöglichkeiten bietet, aussuchen.

Zusätzlich dazu, sind sämtliche Inhalte auf der Website – inkl. der Einträge und ihrer Beschreibungen auch in Englisch verfügbar.

Im rechten oberen Bereich der Hauptseite kann der Benutzer ganz einfach zwischen deutscher Sprache (DE) und englischer Sprache (EN) wählen – dabei werden die Inhalte übersetzt, ohne, dass die Website verlassen bzw. neu geladen werden muss.

Dabei bleiben Eigennamen wie zum Beispiel Adressen (Straßennamen) oder Bezeichnungen im Original erhalten.


Welche Unterschiede gibt es?

Unter https://www.charge-and-nap.com/produkte/ können Unterkunftgeber aus zwei verschiedenen Paketen wählen.
Diese Form der Monetarisierung des Karteneintrags dient dem Erhalt der Plattform und sorgt dafür, dass wir zukünftig neue Funktionen implementieren können.

Derzeit ist ein Karteneintrag jedoch vollkommen kostenlos und bestehende Einträge werden jetzt und in Zukunft nicht monetarisiert! 
 

Für die (derzeit) kostenlose Anmeldung genügt es, sich unter https://www.charge-and-nap.com/anmelden/ anzumelden.
Ein vorgefertigtes Formular wird ausgefüllt und auch die Bilder von Hotel und Ladestelle können bereits mit übermittelt werden.

Während der kostenlosen Anmelde-Periode übernehmen wir die Erstellung des Karteneintrags und präsentieren vor Veröffentlichung das Ergebnis, sodass Änderungswünsche oder Korrekturen mitgeteilt werden können.

Wenn die kostenlose Anmelde-Periode vorbei ist, steht ein eigener Login-Bereich für alle Neuanmeldungen zur Verfügung.
In diesem werden alle Daten selbst eingegeben, der Karteneintrag inkl. Marker gesetzt und angepasst und von uns nach erfolgter Aktivierung des ausgewählten und kostenpflichtigen Abonnements, korrigiert und aktiviert.
Auch hier wird der Benutzer vorab kontaktiert.

Damit gewährleisten wir eine hohe Darstellungsqualität und vermeiden inhaltliche Fehler, um dem hohen Anspruch Ihrer Werbemöglichkeit auf unserer Plattform, gerecht zu werden.

Wenn gewünscht, können sich alle Interessentinnen und Interessenten auch für unseren Newsletter eintragen.
In unregelmäßigen Abständen werden wir hierüber über neue Funktionen und Features informieren, die vor allem für Premium Kunden und alle unsere Besucher, weitere Vorteile bieten sollen.

 

Schlusswort:

Charge and Nap dient in erster Linie der Community im Sinne der Elektromobilität und der Nachhaltigkeit.
Es soll elektrisches Fahren (Reisen) als auch die Ladeinfrastruktur fördern, aber auch ein zweckdienliches Mittel sein, damit Unterkünfte ihren Beitrag zum Thema Elektromobilität stilgerecht präsentieren können und der Tourismus gestärkt wird.

Wir freuen uns über jede Unterstützung von Community, Kommunen, Unternehmen und auch zukünftigen Elektromobilistinnen und -mobilisten.
Helft uns, eine schöne Anlaufstelle mit qualitativ hochwertigen Inhalten und Lademöglichkeiten zu schaffen.
Eintragungen darf jeder einsenden – wer eine Unterkunft eintragen möchte, deren Inhaber bzw. rechtlicher Vertreter er oder sie nicht ist, benötigt vorab bitte das Einverständnis der Unterkunft (was von uns auch vor Freischaltung geprüft wird).

Schickt uns euer Feedback gerne an office@charge-and-nap.com

Besucht Charge and Nap auch auf Facebook: https://www.facebook.com/chargeandnap/ 

 

Ihr Stefan KOPEINIG
Geschäftsführer Charge and Go Solutions

Die letzten Beiträge

Hyundai IONIQ Elektro – Testbericht

Liebe Leserinnen und Leser! Seit über einem Monat bin ich nun im Besitz des neuen Hyundai IONIQ Elektro in der mittleren Ausstattungsvariante (in Deutschland) Style. Gekauft habe ich das Fahrzeug beim Hyundai "Elektroautohaus" Sangl in Landsberg am Lech -...

ThunderStorm ist da (Renault ZOE Q90 Intens 41 kWh)

Liebe Leserinnen und Leser, so schnell vergehen also 3 Monate. Ursprünglich war der Liefertermin für meinen neuen Renault ZOE Q90 (das ist die Version mit 43 kW Lader, die es zB. in Frankreich oder Österreich gibt – nicht jedoch in Deutschland, wo...

Renault ZOE Z.E. 40 Q90 Intens bestellt

Liebe Leserinnen und Leser, es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell sich die Dinge verändern. Vor etwas mehr als 3 Jahren wurden die ersten Renault ZOEs auf Österreichs Straßen gesichtet und seitdem hat sich verdammt viel getan. Bestandsaufnahme… Viele neue...

Nissan Leaf vs. Renault ZOE – Ein Gesamtfazit nach 9 Monaten…

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs, nach vielen Monaten mit meinem ersten Elektroauto, dem Renault Zoe (Q210, Intens), den ich seit 02.01.2014 mein Eigen nennen durfte, habe ich diesen Ende August 2015 verkauft, um mir ein anderes Elektroauto anzuschaffen. Die...

E-Rallye Pyhrn-Priel 2014 – Elektrische Schnitzeljagd

Am 13.09.2014 fand in Klaus an der Pyhrnbahn, Oberösterreich, bereits zum dritten Mal die jährlich stattfindende E-Rallye Pyhrn-Priel statt. Viele E-Mobilisten fanden sich auch heuer wieder mit ihren Elektrofahrzeugen beim Gasthof zur Kaiserin-Elisabeth ein und nahmen...

Mit dem ZOE Q210 nach Kroatien ans Meer

Vorgeschichte Vor einigen Wochen haben sich ein Freund (Username: BlueFlash) und ich uns unterhalten und wir kamen auf die Idee, ob wir nicht mal eine Reise nach Kroatien unternehmen wollen. Natürlich stimmte ich sofort zu. Die Reise sollte für uns beide gemeinsam von...

Das Elektroauto, der Whisky und ein kluger Mann …

Vor kurzem bin ich auf einige interessante Videos zum Thema Elektromobilität gestoßen. Und zwar handelt es sich dabei um einen Video-Blog auf YouTube, der im ersten Moment scheinbar nichts mit Elektromobilität zu tun hat. Bei genauerer Betrachtung fällt aber auf, dass...